Patienten- und Pflegebeauftragter
Thomas Zöller MdL

Patienten- und Pflegeportal Bayern

des Patienten- und Pflegebeauftragten der Bayerischen Staatsregierung

Thomas Zöller MdL Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung (Bildrechte: Andreas Gebert)

(Bildrechte: Andreas Gebert)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

als Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung bin ich Ihr Ansprechpartner, wenn Sie in unserem Gesundheits- und Pflegesystem Unterstützung suchen. Ihre Anliegen sind mir wichtig und ich helfe Ihnen, wenn Sie Antworten auf Ihre Fragen brauchen. Wenden Sie sich an mich, wenn es um Ihre Belange als Patientin oder Patient, pflegebedürftiger Mensch sowie Angehörigen eines Erkrankten oder Hilfebedürftigen geht. Für alle Berufsgruppen, die in unserem Gesundheits- und Pflegesystem arbeiten, brauchen wir genügend bestausgebildete Menschen, damit qualitativ hochwertige Medizin und Pflege in Stadt und Land möglich sind. Dafür setze ich mich ein!

Als langjähriger Bürgermeister des unterfränkischen Luftkurortes Markt Mönchberg kenne ich die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit im Gesundheits- und Pflegewesen gut. Mir ist die Bandbreite der Anliegen bekannt, wenn es um Gesundheits- und Pflegefragen geht. Als Beauftragter bin ich für alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns da.

Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen und grüße Sie herzlich,

Ihr

Thomas Zöller MdL
Patienten- und Pflegebeauftragter

 

Informationsblatt

 

Der Flyer kann über www.bestellen.bayern.de kostenfrei heruntergeladen und bestellt werden.

Aktuelles

Gespräch mit Caritas-Sozialstation St. Johannes e.V. in Erlenbach am Main

Am 13.06.2024 hat sich der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Thomas Zöller MdL, mit der Ehrenamtsbeauftragten, Gabi Schmidt MdL, und Herrn Gerhard Schuhmacher von der Caritas-Sozialstation St. Johannes e.V. in Erlenbach am Main zu aktuellen Pflege-Themen in Bayern ausgetauscht. Das Treffen fand in München statt. Herr Schuhmacher ist 1. Vorsitzender der Caritas-Sozialstation und Träger des Bundesverdienstkreuzes.

 (Bildrechte: PPB)

Praxischeck AVPfleWoqG

Zusammen mit dem Bayerischen Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung, Holger Kiesel, sowie Interessenvertretern aus dem Bereich Pflege hat Thomas Zöller MdL am 03.06.2024 beim Praxischeck AVPfleWoqG des Bayerischen Beauftragten für Bürokratieabbau, Walter Nussel MdL teilgenommen. Die geplanten Änderungen der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention (StMGP) vorgestellt.

von links hinten nach rechts vorne: Michael Wittmann (VdPB Geschäftsführer), Dr. Opolony, Joachim Görtz, Simone Kern, Petra Stein, Thomas Zöller MdL, Holger Kiesel, Walter Nussel MdL, Monika Meyer (Bildrechte: S. Barreto da Rosa / Geschäftsstelle Bürokratieabbau)

von links hinten nach rechts vorne: Michael Wittmann (VdPB Geschäftsführer), Dr. Bernhard Opolony (StMGP), Joachim Görtz (bpa), Simone Kern (Bay. Rotes Kreuz), Petra Stein (Regierung von Oberbayern), Thomas Zöller MdL (PPB), Holger Kiesel (Behindertenbeauftragter), Walter Nussel MdL (Bürokratieabbaubeauftragter), Monika Meyer (StMGP)
(Bildrechte: S. Barreto da Rosa / Geschäftsstelle Bürokratieabbau)

Besuch des Bayerischen Zentrums für Krebsforschung (BZKF)
am 15. Mai 2024

 

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Herr Thomas Zöller, MdL, hat das Bayerische Zentrum für Krebsforschung (BZKF) in Erlangen besucht und sich über die Arbeitsweise des BZKF sowie aktuelle Projekte informiert.

Bild v.l.n.r.: Prof. Michela Schoenberg (Patientenvertreter im BZKF-Direktorium), Thomas Zöller MdL (Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung), Dr. Mandy Wahlbuhl-Becker (BZKF Geschäftsführung), PD Dr. Jutta Riese (Geschäftsfüherin CCC MF), Prof. Andreas Mackensen (Direktor des BZKF), Prof. Martin Trepel (Mitglied des BZKF-Direktoriums), Susanne Kagermeier (BZKF BürgerTelefonKrebs)

Der Patientenbeauftragte zu Besuch im Bayerischen Zentrum für Krebsforschung

(Bildrechte: BZKF)

Woche der Kommunikation

Die Evangelische Gehörlosenseelsorge (EGG) hat in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Hörbehinderung Bayern (NHB) und Regens Wagner (RW) zur Auftaktveranstaltung der Woche der Kommunikation mit dem Thema „Taube und schwerhörige Senioren – Herausforderungen im Alter“ eingeladen. Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung hat am 29.04.2024 in Nürnberg teilgenommen und in einem Vortrag die Herausforderungen der Betroffenen in unserem Gesundheit- und Pflegesystem sowie möglich Lösungsansätze skizziert
v.l.n.r.: Heike Heubach MdB – erste gehörlose Bundestagsabgeordnete; Holger Kiesel – Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung; Thomas Zöller MdL – Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung
(Bildrechte: Büro des Behindertenbeauftragten)

Heike Heubach MdB, Holger Kiesel und Thomas Zöller MdL am 29.04.2024 in Nürnberg (Bildrechte: Büro Kiesel)

Organspendelauf 2024

Der DGCH Organspendelauf ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie im Rahmen des Jahreskongress DCK, der in diesem Jahr zum 13. Mal stattfand. Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Thomas Zöller MdL, hat am 28.04.2024 daran virtuell teilgenommen und zusammen mit dem Herrn Landrat Scherf aus Miltenberg die Laufschuhe angezogen. Thomas Zöller MdL ist wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger mit dem Thema Organspende noch stärker auseinandersetzen, denn Organspende rettet Leben!

Thomas Zöller MdL beim Organspendelauf der DGCH 2024 (Bildrechte: PPB)

Thomas Zöller MdL beim Organspendelauf der DGCH 2024 (Bildrechte: PPB)

20 Jahre Patientenbeteiligung im SGB V

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung nimmt am 19.02.2024 in Berlin am Festakt zu „20 Jahre Patientenbeteiligung im Sozialgesetzbuch V“ (SGB V) teil. Am 01.01.2004 trat mit den § 140f und 140g im SGB V die Beteiligung von Interessenvertretungen der Patientinnen und Patienten in der Selbstverwaltung unseres Gesundheitssystems in Kraft. MdL Zöller trifft in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften u.a. den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Patientinnen und Patienten, MdB Schwartze.

 

MdL Zöller und MdB Schwartze am 19.02.2024 in Berlin-Brandenburgischer Akademie der Wissenschaften (Bildrechte: TZ)

MdL Zöller und MdB Schwartze am 19.02.2024 in Berlin-Brandenburgischer Akademie der Wissenschaften (Bildrechte: TZ)

Interviews

Interview mit „read & talk“ Moderatorin Anita Read  

Die ehemalige Behindertenbeauftragte des Landkreises Rosenheim und jetzige Moderatorin Anita Read beim Interview mit Thomas Zöller MdL. Die am 02.03.2024 erstausgestrahlte Folge von „read & talk“ kann auf dem YouTube Kanal unter dem Link https://youtu.be/yMeJTquOc-U abgerufen werden. Das Interview mit dem Patienten- und Pflegebeauftragten zum Thema „Pflege – Was ändert sich 2024?“ beginnt ab Minute 13.

Interview mit münchen.tv

münchen.tv Chefredakteurin Marion Gehlert führte am 05.03.2024 ein Interview mit dem Patienten- und Pflegebeauftragten. Die vollständige Sendung Bayern Agenda ist auf  https://www.muenchen.tv/mediathek/video/bayern-agenda-vom-5-03-2024/ zu sehen.

Thomas Zöller MdL im Gespräch mit Anita Read (Bildrechte: abm inclumedia)
Thomas Zöller MdL im Gespräch mit Marion Gehlert (Bildrechte: muenchen.tv)

Patienten- und Pflegeangelegenheiten von A bis Z –
Broschüre für Betroffene und Angehörige

Der Patienten- und Pflegebeauftragte hat eine Broschüre mit dem Titel „Patienten- und Pflegeangelegenheiten von A bis Z – Handreichungen für Betroffene und Angehörige in Bayern“ veröffentlicht. Mit 183 alphabetisch geordneten Begriffen hilft die Broschüre Ihnen, mehr über Ihre Rechte im Gesundheits- und Pflegesystem zu erfahren und leichter die richtigen Ansprechpartner zu finden. Das Nachschlagewerk bietet zu jedem Begriff das „Wichtigste auf einen Blick“ sowie Anschriften für Rat und Hilfe. Ein kostenfreier Download ist über den Bestellshop Bayern möglich.

Treffen der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung am 04.06.204 im StMGP

Das Bild zeigt die Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung. Von links hinten nach rechts vorne sind das: Walter Nussel, MdL; Wolfgang Fackler, MdL; Petra Loibl, MdL; Dr. Ludwig Spaenle; Karl Straub, MdL; Gabi Schmidt, MdL; Holger Kiesel; Thomas Zöller, MdL

(Bildrechte: PPB)

Von links hinten nach rechts vorne:
Walter Nussel, MdL; Wolfgang Fackler, MdL; Petra Loibl, MdL; Staatsminister a.D. Dr. Ludwig Spaenle;
Karl Straub, MdL; Gabi Schmidt, MdL; Holger Kiesel; Thomas Zöller, MdL

Urkundenverleihung durch Herrn Ministerpräsident Dr. Söder MdL
am 08.11.2023 in der Residenz München

(Bildrechte: StK)

(Bildrechte: StK)

Die Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung
am 08.11.2023

Urkundenverleihung an die Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung (Bildrechte: StK)

(Bildrechte: StK)

v.l.n.r.:
Beauftragter für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe: Dr. Ludwig Spaenle, Staatsminister a.D.
Patienten- und Pflegebeauftragter: Thomas Zöller, MdL
Beauftragte für Aussiedler und Vertriebene: Petra Loibl, MdL
Ministerpräsident: Dr. Markus Söder, MdL
Beauftragte für das Ehrenamt: Gabi Schmidt, MdL
Beauftragter für Bürokratieabbau: Walter Nussel, MdL
Bürgerbeauftragter: Wolfgang Fackler, MdL
Integrationsbeauftragter: Karl Straub, MdL

Die Bayerische Staatsregierung in den Sozialen Medien:
Am Samstag, 02.12.2023, konnte man über den offiziellen Instagram Kanal der Bayerischen Staatsregierung (https://www.instagram.com/bayern.de) einem Post über die Bayerischen Beauftragten folgen.

Vita

Privat:

  • 1968 geboren
  • wohnhaft im Luftkurort Mönchberg / Naturpark Spessart / Landkreis Miltenberg
  • verheiratet und 2 erwachsene Töchter (alle Familienmitglieder sind im Gesundheitswesen beschäftigt)
  • fest verwurzelt in der heimischen Vereinswelt, sportlich aktiv im schönen Spessartwald

 

Beruf: 

  • ursprünglicher Beruf: Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker
  • Sechs Jahre hauptamtlicher Geschäftsführer des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter e.V.
  • 15 Jahre hauptamtlicher 1. Bürgermeister des Marktes Mönchberg

 

Politische Ämter und Ehrenamt:

  • 2002 – 2008      Marktgemeinderat und Jugendbeauftragter
  • 2008 – 2023      1. Bürgermeister und VG-Vorsitzender
  • seit 2014             Kreisrat und Fraktionsvorsitzender (davon 6 Jahre stellvertretender Landrat)
  • 2018 – 2023       Bezirksrat von Unterfranken
  • seit 30.10.2023  Mitglied des Bayerischen Landtags
    • Pflegepolitischer Sprecher
    • Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, Pflege und Prävention
    • Mitglied im Landesgesundheitsrat
  • seit 08.11.2023  Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung

Mitgliedschaften als Patienten- und Pflegebeauftragter

Geschäftsstelle

Die am Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention angesiedelte Geschäftsstelle des Patienten- und Pflegebeauftragten unterstützt seine tägliche Arbeit. Anfragen von Ratsuchenden oder Institutionen sowie die Vorbereitung von Terminen des Beauftragten zählen zu den Tätigkeitsschwerpunkten der Mitarbeiter.

Sie können per Telefon, E-Mail oder Post Kontakt mit dem Patienten- und Pflegebeauftragten aufnehmen.

Die Telefonsprechstunde ist unter der Rufnummer 089 / 95414-5951 erreichbar. Die Sprechzeiten finden in der Regel am Dienstag von 9 bis 10 Uhr und am Donnerstag von 13 bis 14 Uhr statt. Die tagesaktuellen Sprechzeiten können Sie der Homepage entnehmen. Die Hinweise auf dem Patientenportal Bayern sind bitte zu beachten. Die Sprechstunde wird von Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle durchgeführt. Befinden sich die Mitarbeiterinnen im Gespräch, besteht keine Möglichkeit, eine Nachricht auf Band zu hinterlassen. Dies bitten wir zu beachten.

Für unser Serviceangebot wünschen wir uns ein respektvolles Miteinander. Deshalb weisen wir darauf hin, dass Gespräche insbesondere bei Beleidigungen, einer vulgären Wortwahl oder menschenverachtenden Aussagen umgehend beendet werden. Die Geschäftsstelle verwehrt sich ausdrücklich gegen jede Form von Diskriminierung, herabsetzender Ausdrucksweise sowie verhetzender Sprache und Handlung!

E-Mails können Sie entweder an patientenbeauftragter@stmgp.bayern.de senden oder Sie nutzen das Kontaktformular.

Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an den Patienten- und Pflegebeauftragten senden möchten, empfehlen wir, das Sichere Kontaktformular im BayernPortal zu verwenden oder die Nachricht auf konventionellem Postwege zu übermitteln.

Geschäftsstelle des Patienten- und Pflegebeauftragten
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention
Haidenauplatz 1, 81667 München
Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Ein Arzt im Gespräch mit einem älteren Patienten

Für Patienten

Der Patientenbeauftragte bietet Hilfe zur Selbsthilfe und gibt Ihnen Hinweise für die richtigen Ansprechpartner oder Anlaufstellen. Er gibt Ihnen gerne allgemeine Auskünfte zu Patientenrechten aber auch -pflichten. Nicht möglich sind individuelle medizinische Beratungen oder Bewertungen von ärztlichen Therapien oder Verordnungen. Ebenso kann der Beauftragte keine individuelle Rechtsberatung leisten.

Ältere Dame mit häuslicher Pflegekraft

Rund um die Pflege

Der Pflegebeauftragte gibt Ihnen bzw. Ihren Angehörigen gerne Auskunft über Ihre Rechte als pflegebedürftiger Mensch. Insbesondere pflegende Angehörige werden vom Beauftragten unterstützt. Auch Personen, die im Bereich der Pflege beruflich tätig sind – egal ob professionell, aus familiären Gründen oder ehrenamtlich –, können sich an die Geschäftsstelle wenden. Eine individuelle Rechtsberatung von Seiten des Beauftragten ist allerdings nicht möglich.

Schrift vergrößern
Kontrast erhöhen