Bayerisches Staatsministerium für
Gesundheit und Pflege

Frage an den Patienten- und Pflegebeauftragten

Abgelaufene Arzneien richtig entsorgen

Frau Z. fragt:
Aufgrund verschiedener Krankheiten bin ich täglich auf mehrere Medikamente angewiesen. Meinem Mann geht es ähnlich. In unserem Haushalt hat sich ein großer Arzneimittelvorrat angesammelt. Letztes Wochenende ist mir aufgefallen, dass ein Teil unserer Medikamente bereits abgelaufen ist. Ich möchte hier für Ordnung sorgen. Deshalb bitte ich um Beantwortung der Frage: Wie entsorge ich abgelaufene Arzneien richtig?

Der Patienten- und Pflegebeauftragte antwortet:

Sofern die Gebrauchsinformation (Beipackzettel) eines Arzneimittels keine speziellen Hinweise für die Entsorgung enthält, sollten Sie sich an folgenden Grundsätzen orientieren:

Spülen Sie alte Arzneimittel (Tabletten, Tropfen etc.) auf keinen Fall in der Toilette oder im Waschbecken herunter. Die Wirkstoffe gelangen auf diese Art in den Wasserkreislauf und belasten unser Grund- und Trinkwasser.

Altarzneimittel zählen zum „Siedlungsabfall“ und können deshalb beispielsweise in den Hausmüll gegeben werden. Entgegen einer vielfach geäußerten Auffassung ist die Hausmüllentsorgung ein sicherer Entsorgungsweg für Altarzneimittel. Denn seit dem 1. Juni 2005 wird in Deutschland der Siedlungsabfall zuerst in Müllverbrennungsanlagen verbrannt oder mechanisch-biologisch vorbe-handelt, bevor er in Deponien gelagert wird. Durch diese Verbrennung oder Vorbehandlung werden die ggf. in Restabfällen wie Altarzneimittel enthaltenen Schadstoffe weitgehend zerstört oder inaktiviert. Die danach noch vorhandenen Arzneimittelreste stellen bei der Deponierung keine Gefahr für das Grundwasser dar. Aufwendige Deponieabdichtungssysteme und Sickerwassererfassungen sorgen dafür, dass Schadstoffe aufgehalten werden und nicht in das Grundwasser gelangen.

Unabhängig davon bieten viele Städte und Gemeinden weitere Entsorgungsmöglichkeiten an, zum Beispiel Medi-Tonnen, Schadstoffsammelstellen oder Schadstoffmobile.

Auch Apotheken nehmen abgelaufene Medikamente als Serviceleistung oft zurück, allerdings sind sie rechtlich nicht dazu verpflichtet.


Mehr zum Thema finden Sie unter dem Link:
www.arzneimittelentsorgung.de

alle Fragen anzeigen