Bayerisches Staatsministerium für
Gesundheit und Pflege

Frage an den Patienten- und Pflegebeauftragten

Beschwerden über Pflegeheime

Frau D. fragt:

Schweren Herzens habe ich meine Mutter in ein Pflegeheim geben müssen. Sie dürfen mir glauben, dass mein Mann und ich uns die Suche nach einem Heim nicht leicht gemacht haben, um für meine Mutter eines zu finden, in dem sie sich den Umständen entsprechend so wohl wie möglich fühlen kann. Nun musste ich alsbald feststellen, dass eine große Diskrepanz besteht, zwischen dem damaligen „Vorführtermin“ und der Realität. Meine Mutter klagte, dass das Essen unregelmäßig ausgegeben würde und oft bereits kalt sei. Körperpflegemaßnahmen würden manchmal entfallen. Ich selbst habe auch festgestellt, dass die Hygiene in den sanitären Einrichtungen sehr zu wünschen übrig lässt. Die Pflegekräfte, darauf angesprochen, spielten meine Vorwürfe herunter und es hat sich nichts Wesentliches geändert. Wo kann ich mich sonst noch beschweren, um eine Verbesserung zu erreichen?

Der Patienten- und Pflegebeauftragte antwortet:

Die von Ihnen angesprochenen Mängel betreffen weniger die pflegerische und medizinische Versorgung Ihrer Mutter sondern Hygiene und Verpflegung. Pflegeheime organisieren die Arbeitsabläufe in ihren Einrichtungen in eigener Verantwortung. Ich rate Ihnen deshalb das Gespräch mit der Heimleitung zu suchen bzw. die Problempunkte über das Beschwerdemanagement des Heimes anzusprechen. Jedes Heim ist verpflichtet, ein Beschwerdemanagement zu führen.

Falls Ihr eigenes Engagement nicht zur Problemlösung führt, möchte ich Sie zusätzlich noch auf die Möglichkeit der Beschwerde über Missstände in Pflegeheimen bei den Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen - Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA) aufmerksam machen.

Die FQAs sind bei den Landratsämtern und kreisfreien Städten angesiedelt. Dadurch werden die Wege zwischen den Einrichtungen und den FQAs, aber auch den Mitbürgerinnen und Mitbürgern kürzer. Letztere können sich vor Ort rasch und unbürokratisch an kompetente Ansprechpartner wenden und ihre Beschwerden vorbringen. Neben den gesetzlich vorgeschriebenen turnusmäßigen Kontrollen führt die FQA bei Beschwerden über Heime zusätzlich "anlassbezogene Kontrollen" durch, um Missständen gezielt nachzugehen. Die FQAs können beim festgestellten Mängeln Anordnungen erlassen. Diese können von Auflagen zur Abstellung einzelner Mängel bis hin zu einem  Aufnahmestop oder gar einer Betriebsuntersagung reichen.  Die FQAs gehen bei stationären Einrichtungen nach einem bestimmten Prüfleitfaden vor. Aufgabe der staatlichen FQAs ist es letztendlich, darauf hinzuwirken, dass die Interessen und Bedürfnisse der Heimbewohner erkannt, beachtet und geschützt werden.

Eine Auflistung der Beschwerdestellen finden sie im Internet unter dem folgenden Link:

https://www.stmgp.bayern.de/pflege/fqa/ansprechpartner/index.html

 

Stand: 1.12.2015

alle Fragen anzeigen