Bayerisches Staatsministerium für
Gesundheit und Pflege

Terminservicestelle

Ab dem 25. Januar 2016 vermittelt die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns gesetzlich krankenversicherten Patienten einen Facharzttermin.

mehr

Anspruch von pflegenden Angehörigen auf Pflegeberatung durch die Pflegekassen

Ab dem 1. Januar 2016 haben pflegende Angehörige einen eigenen Anspruch auf Pflegeberatung, sofern der Pflegebedürftige dies wünscht. Bisher stand der Pflegeberatungsanspruch nur den Pflegebedürftigen selbst zu.

mehr

Implantatpass

Seit dem 1. Oktober 2015 müssen Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser und ambulante Zentren, die medizinische Implantate einsetzen, den Patienten einen Implantatpass in Papierform aushändigen

mehr

Entlassmanagement in Krankenhäusern

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (Versorgungsstärkungsgesetz - VSG) am 23. Juli 2015 hat der Gesetzgeber den Krankenhäusern nun konkrete Möglichkeiten gegeben, um den Übergang von der stationären Krankenhausversorgung in eine andere Versorgung (ambulant, Reha oder Pflege) reibungsloser zu gestalten.

mehr

Anspruch auf Krankengeld

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (Versorgungsstärkungsgesetz - VSG) am 23. Juli 2015 hat der Gesetzgeber zum Anspruch auf Krankengeld eine entscheidende Änderung verabschiedet. Der Anspruch auf Krankengeld wurde nun mit dem Datum der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) verknüpft.

mehr

Frage des Monats an den Patienten-  und Pflegebeauftragten

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nach stationärer Krankenhausbehandlung

Frau F. fragt:
Ich muss in einer Woche ins Krankenhaus und mich einer Fußoperation unterziehen. Der behandelnde Orthopäde hat mir bereits gesagt, dass ich danach eine Weile nicht arbeiten kann, weil ich den Fuß nicht belasten darf. Ich bin im Verkauf tätig und muss dabei zwangsläufig viel stehen. Sorgen mache ich mir, weil ich gehört habe, dass Krankenhäuser keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen und auch keine Medikamente verordnen dürfen. Ich kann aber nach der Entlassung aus dem Krankenhaus nicht zum Arzt gehen, weil ich nicht laufen kann. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zur Vorlage bei meinem Arbeitgeber brauche ich unbedingt, zudem werde ich Schmerzmittel brauchen.

zur Antwort des Patienten- und Pflegebeauftragten